Berufsumfähigkeitsversicherung


Diese Frage wurde am 2017-08-15 13:46:27 gestellt und bislang von 1 Experten beantwortet.

1
Antworten
1
Experten

Hallo,ich habe im April 2008 eine Bu abgeschlossen mit Auschluss der Wirbelsäule und dazu gehörigen Erkrankungen.Ich hatte im Februar 2008 Rückenschmerzen und wurde wegen Muskelverspannung mit Akkupunktur erfolgleich behandelt und war wieder Gesund.Jetzt 2017 bin ich seit 12/2016 Krank wegen Spinalkanal und Bandscheiben Op.Nach Aussage der Ärzte werde ich 99% Berufsunfähig werden.Nun die Frage :Kann ich meinen Versicherungdmarkler verklagen ,weil der die Nachuntersuchung vergessen hat, das der Eintrag gelöscht wird.Ich würde eine Rente von 530000 & bis zum 60igen Lebensjahr bekommen.Bin noch Krank und habe die Rente noch nicht beantragt.Bin 49 Jahre alt und selbständiger Unternehmer.Bezahle seit neun Jahren monatlich 260 €.Was soll ich tun.Danke im vorraus. Mfg Gladis Michael tel. 01703049926

Anfrage

Frage vom 15.08.2017
vor 3 Monaten
letzte Antwort
vor 3 Monaten
gelesen 263 mal

Antworten zu Berufsumfähigkeitsversicherung

Sortierung: chronologisch - neue Antworten zuerst

W. Rosebrock



vor 3 Monaten

Auf welcher Grundlage wollen Sie Ihren Makler verklagen? Sie haben eine Vertrag abgeschlossen, der einen Leistungsausschluss für die Erkrankungen beinhaltet, wegen derer Sie unmittelbar nach Vertragsabschluss in Behandlung waren. Sie erwarten von Ihrem Makler sicher nicht, dass er Sie regelmäßig daran erinnert zum Arzt zu gehen. Unabhängig davon sind Leistungsausschlüsse auf Dauer vereinbart, es sei denn der Versicherer sichert Ihnen die Möglichkeit einer Überprüfung zu.

auf diese Antwort Bezug nehmen
Punkte: 958
Ausführliches Expertenprofil anzeigen


Student sagt danke