Überoblokation


Diese Frage wurde am 2017-10-09 17:15:50 gestellt und bislang von 1 Experten beantwortet.

1
Antworten
1
Experten

Ich habe mit 16 Koch gelernt und zur gleichen Zeit eine BU Versicherung abgeschlossen. Mittlerweile bin ich 41 und beziehe diese BU der der Versicherung. Auzug aus den Bedingungen. § 1 Wird der Versicherte während der Dauer dieser Versicherung zu mindestens 50 % berufsunfähig, so erbringen wir folgende Leistungen. Befreiung der Beitragszahlungspflicht. Zahlung einer BURente. § 2 Vollständige BU liegt vor, wenn der versicherte infolge Krankheit voraussichtlich dauernd außerstande ist seinen Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund seiner Kenntnisse ausgeübt werden kann und seiner bisherigen Lebenseinstellung entspricht. Staatlich gesehen habe ich die halbe Erwerbsrente Darf ich nun weiter als Koch in Teilzeit arbeiten ohne wegfall dieser BU der Versicherung

Anfrage

Frage vom 09.10.2017
vor 2 Monaten
letzte Antwort
vor 2 Monaten
gelesen 198 mal

Antworten zu Überoblokation

Sortierung: chronologisch - neue Antworten zuerst

W. Rosebrock



vor 2 Monaten

Gegen eine 450 Euro Job spricht nichts, solange Sie die Obliegenheiten aus Ihrem Vertrag beachten. Dazu gehört zum Beispiel (siehe Ihre Bedingungen) die Aufnahme einer Tätigkeit dem Versicherer zu melden usw. Überobligatorisch arbeiten Sie, wenn Sie trotz anerkannter Berufsunfähigkeit weiterarbeiten und damit Ihren Gesundheitszustand und Ihre Genesung gefährden (Raubbau an der Gesundheit betreiben). Dies kann z.B. finanzielle Gründe haben, weil Ihnen die BU-Rente für den Lebensunterhalt nicht ausreicht.

auf diese Antwort Bezug nehmen
Punkte: 958
Ausführliches Expertenprofil anzeigen


Student sagt danke