Erwerbsminderungsrente


Diese Frage wurde am 2018-01-24 12:50:30 gestellt und bislang von 1 Experten beantwortet.

1
Antworten
1
Experten

Hallo, ich bin 53Jahre und beziehe seit dem 1.1.2016 die volle Erwerbsminderungsrente.Vor 20 Jahren habe ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen um mich abzusichern wenn ich einmal nicht mehr arbeiten kann.Jetzt ist der Fall nun eingetreten und mein Versicherer tritt nicht in die Leistungspflicht,weil er der Auffassung ist,das eine Erwerbsminderungsrente nicht gleichzusetzen ist,mit einer Berufsunfähigkeit,da es ganz unterschiedliche Prüfungsverfahren sind.Ich verstehe die Welt nicht mehr und kann es auch nicht verstehen,auf was mein Versicherer da jetzt hinaus will.Dieser teilte mir mit,das ich in der Beweispflicht bin,meine Berufsunfähigkeit nachzuweisen,wobei eine Erwerbsminderungsrente dafür nicht ausreicht.Ich bitte um Rat wie ich mich dagegen jetzt wären soll,bzw was ich da jetzt machen könnte. mfg Thomas

Anfrage

Frage vom 24.01.2018
vor 1 Monat
letzte Antwort
vor 4 Wochen
gelesen 268 mal

Antworten zu Erwerbsminderungsrente

Sortierung: chronologisch - neue Antworten zuerst

W. Rosebrock



vor 2 Monaten

Letzendlich ist es zählt das, was Ihre Versicherungsbedingungen regeln. Vor 20 Jahren war der gesetzliche Berufsunfähigkeitsschutz noch Bestandteil der gesetzlichen Rentenversicherung. Bei vielen älteren Verträgen reicht zum Nachweis der Berufsunfähigkeit die Vorlage eines gesetzlichen Rentenbescheis aus. Das müssen Sie überprüfen lassen.

auf diese Antwort Bezug nehmen
Punkte: 958
Ausführliches Expertenprofil anzeigen


Student sagt danke